Pressemitteilungen

22. April 2013, Universitätsbibliothek Bayreuth
Bibliophile Drucke

Bibliophile Drucke für die Universitätsbibliothek Bayreuth

Rede eines Ministers am Galgen, über die Nützlichkeit des Hangens von Jean Paul

Wertvolle Drucke durfte die Universitätsbibliothek vom Rotary Club Bayreuth als Geschenk entgegennehmen. Nach einem Bibliotheksbesuch im Januar hatten die Rotarier beschlossen, sich für die gastliche Aufnahme durch Finanzierung eines bibliophilen Werkes zu bedanken.

10. April 2013, Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität München
Ministerpräsident Horst Seehofer und Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch an der LMU

Planungen zum Philologicum können beginnen

„Die Ampel steht auf Grün! Mit dem heutigen Tag können die Planungen zum Philologicum beginnen“, so Ministerpräsident Seehofer bei seinem Besuch der Universität. Mit der künftigen Fachbibliothek wird aus den bisher verstreuten philologischen Teilbibliotheken ein Zentrum für die Geisteswissenschaften von nationalem Rang entstehen.

4. Februar 2013, Universitätsbibliothek Würzburg
Ausstellung

Friedrich Rückert (1788-1866) – Franke, Dichter, Orientalist

Friedrich Rückert um 1815/20

Zum 225. Geburtstag Friedrich Rückerts zeigt die Abteilung Fränkische Landeskunde der Universitätsbibliothek eine kleine Auswahl an Werken Friedrich Rückerts.

1. Januar 2013, Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt
1613 erschien das berühmte Pflanzenbuch

400 Jahre Hortus Eystettensis

400 Jahre Hortus Eystettensis

Eines der berühmtesten Pflanzenbücher wird in diesem Jahr 400 Jahre alt: 1613 erschien der Erstdruck des prächtigen Hortus Eystettensis. Auf 367 ganzseitigen Tafeln zeigt das Buch die Pflanzenwelt der Gartenanlagen an der Eichstätter Willibaldsburg. Die Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt würdigt dieses Ereignis mit einer Ausstellung und einer Vortragsreihe. Über http://www-ub.ku.de/cgi-bin/hortus-online.pl kann man selbst die prachtvollen Pflanzenbilder erkunden.

20. Dezember 2012, Universitätsbibliothek Bamberg
DFG-Förderung für Open-Access-Publizieren

Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt Uni-Fonds mit 12.000 Euro

Elektronisches Publizieren

Über 400 deutsche Wissenschaftsorganisationen sowie führende internationale Forschungs- und Kultureinrichtungen haben bereits die Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen unterzeichnet. Auch die Universität Bamberg bekennt sich zu den dort beschriebenen Prinzipien – und bekam nun von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) 12 000 Euro für das Open-Access-Publizieren bewilligt.

Seiten